This post is also available in: Englisch

Frauenpower pur trifft es auf den Punkt, und das im besten Sinne. Bei unserem diesjährigen TwoTell Ladiesdinner mit insgesamt 104 (!) Frauen aus den unterschiedlichsten Bereichen ging uns das Herz auf, als wir am Sonntag, den 30.06. im Hotel de Rome in Berlin in die vielen strahlenden Gesichter blickten! Von wegen Stutenbissigkeit, im Gegenteil. Es war ein Abend voller toller Begegnungen und Gespräche mit einer Menge two tell!

*Werbung durch Markennennungen und Produktverlinkungen*

die vorbereitung unseres TwoTell Ladiesdinner

Unser Lager vor dem großen Tag!

Wir hatten bereits Monate im voraus angefangen zu planen, um unseren Gästen einen abwechslungsreichen und erinnerungswürdigen Rahmen  zu schaffen. Denn um so einen Event zu stemmen, brauchte es gewisse Voraussetzungen, damit alles klappt. Da unser vergangenes TwoTell Ladiesdinner im Jahr davor auch so ein großer Erfolg war, konnten wir Partner gewinnen, die uns dabei unterstützten. Ohne das Team von Blicke PR wären wir aber wohl dennoch untergegangen, denn so viele Gäste zu koordinieren, und alles an Save the Dates, Einladungen und Remindern zu versenden, war dann selbst für uns Powerbienen etwas viel. Und obwohl wir wirklich tolle Kontakte haben, war die Unterstützung von Together Partners, Reinecke Partner und Agentur Irrlicht Gold wert! Dass wir im Hotel de Rome so schalten und walten durften, hatten wir außerdem vor allem Direktor Gordon Debus zu verdanken und Saskia Koch, der Assistant Director von Meeting and Events.

Ganz lieben Dank an Euch alle, dass Ihr uns so tatkräftig unterstützt habt!

unser shuttle service

Susan Sideropoulos strahlte bei ihrer Ankunft!

Wer kennt es nicht: abgeholt und wieder sicher nach Hause gebracht zu werden, macht jede Verabredung zu etwas ganz Besonderem. Daher war das für uns auch eines der wichtigsten Punkte, da wir das beide eben auch so lieben! Durch Uber hatten wir dafür den perfekten Partner gefunden.

Fahrdienstleiter Jens Hunger (Mitte) mit Adel Far (links) und seinem Uber -Teamleiter Tolgahan Eroglu.

Koordiniert wurde unser Shuttle durch unseren unschätzbaren Fahrdienstleiter Jens Hunger und die Chefkoordinatoren von Uber.

Fiona Erdmann war auch begeistert von dem tollen Uber-Service

So wurden unsere Gäste pünktlich, bequem, sicher und sehr stylish zum Hotel de Rome geshuttelt, wo unser TwoTell Ladiesdinner wieder stattfand. Und wurden selbstverständlich auch wieder sicher nach Hause gebracht.

Natürlich konnten wir nicht über 100 Wagen losschicken, aber genau das war auch Teil des Konzepts. Wir ließen in kleinen Grüppchen abholen, wodurch bereits auf der Fahrt tolle Gespräche entstanden und für eine ausgelassene Stimmung sorgten!

die Location

Die Teppiche von Object Carpet sind zu 100% aus Meeresabfällen und wunderschön!
Die Vasen von Desiary füllten wir dann mit zig Blumen!

Das großartig gelegene Luxushotel Hotel de Rome am berühmten Bebelplatz in Berlin Mitte bot alles, was uns wichtig war. Hier konnten wir nicht nur extra angereiste Gäste von uns unterbringen.  Den wunderschönen Opera Court durften wir mit den 100% nachhaltigen Teppichen von Object Carpet einrichten und mithilfe von den wunderschönen Deko-Ojekten von Desiary in unsere ganz persönliche TwoTell  Wohlfühl Oase verwandeln.

Tina Ruland bekam ein Hand Peeling von Hello Body.

Und dort schafften wir auch Ecken, um unsere Ladies so richtig zu verwöhnen.

 

die beautylounge im opera court
Die Tantalum Legends Ringe passten super zu unseren Luisa Cerano Kleidern!
Tanja noch in Ruhe vor dem Sturm!
Das Team von Ästhetik Berlin freute sich auf unsere Gäste.

Außerdem wurde in einem Zimmer, das uns das Hotel de Rome zusätzlich zur Verfügung gestellt hatte, ein Beauty Special von Ästhetik Berlin angeboten. Die Ladies fanden es toll, und wir auch! Genauso wie die Möglichkeit von unserem Nane Beauty Team geschminkt und gestylt zu werden, dank der tatkräftigen Unterstützung von Betty von Amrhein.

Gewusel in der Beautylounge!
Sonja Kirchberger genoss das Beauty-Programm

 

 

 

 

 

 

Danach ging es auf die Dachterrasse um bei der Sommerhitze ein paar kühle Drinks zu genießen!

der champagner-Empfang auf der dachterrasse

Da das Wetter zum Glück mitspielte, kamen auch unsere gemütlichen Sitzecken gut zur Geltung, die wir mit den tollen Outdoorteppichen und Sitzsäcken von Raumblick eingerichtet hatten.

Die Sitzsäcke und Outdoorteppiche von Raumblick luden zum Verweilen ein.
Hitze, Champagner und tolle Stimmung beim Champagner-Empfang auf der Dachterrasse.

Ecken zu schaffen, in denen man auch mal in Ruhe quatschen konnte, war uns ein Anliegen, und es hat funktioniert! Und der Blick über die Stadt bei unserem Perrier Jouet Champagner-Empfang von der Dachterrasse war ein absolutes Erlebnis!

 

Hier kamen die Kleider von Luisa Cerano , die wir – neben einigen anderen Gästen -trugen, auch besonders schön zur Geltung, fanden wir!

das dinner im antiken saal
Der phantastische Blick von der Dachterrasse des Hotel de Rome!
Alles bereit für’s Dinner, eingerahmt durch den Bambus vom Pflanzencenter Martin & Michel!

Der 400 qm große antike Saal war dann schließlich die Krönung, denn hier fand das gesetzte Dinner an zwei langen Tafeln statt. Durch 6m hohe Bambusse vom Pflanzencenter Martin und Michel und der stylischen Möbelkollektion von Sofacompany konnten wir den Saal nach unseren Vorstellungen gestalten.  Und auch die Goodibags von Abury kamen hier gut zur Geltung, die wir wieder mit tollen Produkten unserer Partner gefüllt hatten, damit unsere Gäste auch Erinnerungen mit nach Hause nahmen.

Wir liebten die tollen Möbel und Teppiche von Sofa Company!
Caroline Beil freute sich über ihre mit ihrem Namen versehene Ipanemas.

Besonders schick fanden wir die kleinen Rucksäcke, die wir über die Stuhllehnen hingen, mit den namentlich personalisierten Badeschlappen von Ipanema. Ein Aufwand, der sich gelohnt hatte, denn die Ladies waren begeistert!

unsere goodiebags

Claudia Wenzel mit ihrer Goodietasche von Abury und den darin enthaltenen Svenja Walberg Produkten!

Unsere Goodiebags sind mittlerweile schon legendär! Kein Wunder, wir packen dort immer alles rein, was wir eben auch toll finden.

Vera Int-Veen und Andrea Phlewig mixen ab jetzt Gin-Drinks mit Siegfried Gin.

Die Beautyprodukte von Hello Body und Dr. Grandel, das Make-up von NuSkin, die Beautyroller und Wimpernseren von Svenja Walberg und das Shampoo von New Flag stießen dann auch auf pure Begeisterung! Unsere Gäste wussten eben, dass wir uns Gedanken gemacht hatten, damit jede schöne Erinnerungen mit nach Hause nahm.

Die Meise Zwillinge begeisterten sich für den Ingwershot von der Berlin Shotmanufaktur!

 

Miyabi Kawai feierte das „Total Detox“ Buch von Ruth Moschner.
Andrea Bury von Abury und wir mit ihren tollen Handtaschen.

 

 

 

 

 

Victoria Jancke war schockverliebt in ihre Blue and True Handykette!

Sei es durch die Kerzenhalter von Desiary, die hübschen Armbändchen von Juwelenkind oder die handgemachten Handyketten von blue and true. Das alles ist bei uns seitdem auch fester Bestandteil! Genauso wie das unheimlich animierende Buch „Total Detox – was Sie schon immer mal loswerden wollten“ von Ruth Moschner!

Das Gewürz von Spicebar ist von schon längst getestet und für köstlich befunden worden!

Denn wir lieben nicht nur Ruths Tipps, sondern  kochen  beide grundsätzlich auch supergerne,  daher passten die köstlichen Gewürze von Spicebar perfekt dazu! Genauso wie der Gin von Siegfried, ob mit oder ohne Alkohol. Und da wir beide mit unseren Stimmen arbeiten und das auch für eigentlich alle Ladies des Dinners galt, waren die GeloRevoice Dragees quasi das Tüpfelchen auf dem I.

die stimmung

Unsere Gäste feierten uns, sich und den Abend!

Ihr ahnt es sicher schon, schließlich sprechen die Bilder für sich! Die Stimmung hätte nicht besser sein können!

Gitta Saxx strahlte wegen der schönen Dr. Grandel Produkte!

Es wurde gelacht, gequatscht und genetzwerkt. Unsere Gäste waren froh, endlich einmal in Ruhe Zeit zu finden, um sich auszutauschen, denn bei den meisten  Events bleibt dafür einfach keine Zeit und Möglichkeit.

Daher achten wir besonders darauf, diesen Rahmen umzusetzen, denn schließlich wünschen wir uns so eine Atmosphäre auch, wenn wir eingeladen werden.

der abbau von unserem twotell Ladiesdinner

Der Bambus wurde verschnürt für den Abtransport.
Hurra geschafft! What a night!

Nachdem alle Ladies kurz nach Mitternacht dank Uber wieder Zuhause waren oder im Hotel de Rome schliefen, machten wir uns mit vereinten Kräften an den Abbau. Der Bambus wurde verschnürt, die Möbel in Folien verpackt und die Teppiche aufgerollt. Auch dabei galt Frauenpower pur, denn unser gemeinsames Management packte mit an!

Wir waren schließlich um halb vier früh fertig mit allem und fuhren erschöpft, aber glücklich nach Hause!

Frauenpower pur eben!

 

Author

2 Comments

  1. Das klingt fabelhaft! Da wäre ich gerne dabei gewesen. Schön, dass sich eure Mühe gelohnt hat!

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.