This post is also available in: Englisch

Nichts ist kuscheliger auf der Haut als Samt. Was für ein Glück, daß er jetzt in der dunklen Jahreszeit wieder zum Dauerbrenner wird. Doch damit der Velvet-Stoff auch einen Touch Coolness abkriegt, ist „Stilbruch“ das Zauberwort.

*Werbung wegen Markennennung/unbezahlt

Slipdress

Zumindest in der Kombination. Zu viele Samtteile sollte man nicht miteinander tragen. Letztes Jahr sah man schon hin und wieder ein paar samtige Kleidungsstücke in den Läden. Doch jetzt hat fast keines der namhaften Mode-Häuser wie Stella McCartney, Valentino, Bottega Veneta mehr auf Keypieces aus Velvet verzichtet. Früher war der feine Stoff ja meist nur reichen Herrschaften vorbehalten – für Prunkgewänder und Wandverkleidungen. Umso besser, daß wir jetzt die angesagten Kuschelteile überall bekommen! Für Euch habe ich mal 2 unterschiedliche Looks kreiiert und im Showroom Berlin fotografiert.

 

  1. Ausgeh-Look
Ausgeh-Look

Slipdresses wie dieses hier von Elli White sind ja derzeit der Megatrend. Der hohe Schlitz mit der Spitze macht das Kleid sehr sexy. Der Stoff fühlt sich total weich auf meiner Haut an. Dazu trage ich eine Samt-Jacke der gleichen Marke mit coolen Nieten und Stickereien drauf. Dazu ein geknotetes Samtband von Showroom Berlin – ich liebe solch kleine Details! Die Overknees betonen den Beinschlitz an der Seite – und sind auf dem Dancefloor genau richtig (weil ultra bequem!).

Schlitz
Samtkette

 

  1. Alltags-Look
Samt all over

Für diesen Look habe ich gleich 2 Samt-Teile gegriffen. Die dunkelrote Samtjacke von Maraislise und die Hose von Marc Cain. Zugegeben, ich musste mich selber einen kurzen Moment an den all-over Velvet-Trend gewöhnen, finde ihn aber wirklich super. Das Top von Elli White ist mit Blumenprints und Spitze sehr verspielt und brechen das Ganze. Die flachen Slipper von Marc Cain machen die Kombi alltagstauglich. Dadurch, daß die Hose so weit geschnitten ist, wirkt sie sehr ungezwungen und macht einen lässigen Gesamteindruck.

Details
Verspieltes Top mit Jacke

Samt sollte man übrigens nicht in die Waschmaschine geben, sondern in eine Reinigung. Bei kleinen Flecken gilt: nicht auf dem Stoff reiben!

Also, probiert auch mal den Stoff aus und macht Euch einen tollen Samt(s)tag;-)

 

Author

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.