This post is also available in: Englisch

PeterPaul  ist eine Restaurantentdeckung in Berlin, die wir mit Genuss getestet haben! Dort trifft deutsche Küche auf die wahrscheinlich bekannteste spanische Speisenform: in Tapasgröße werden Schnitzel, Knödel und Co. serviert und geben dem Gast so die Gelegenheit einen kulinarischen Feldzug durch die deutsche Küche zu erleben. 

peterpaul und seine historie

Portrait der Mutter auf nachtblauer Wand
Portrait der Großmutter gemalt von Großvater Paul

Kaum ein Restaurant verbindet authentische Familienhistorie so gekonnt mit köstlichen Gerichten und stylischem und gemütlichen Interieur wie das PeterPaul auf der Torstraße in Berlin Mitte.

Der Name setzt sich aus den Namen der Großväter des Besitzers David Canisius zusammen!

 

 

Schöne Weine, wunderbare Atmosphäre

 

Auch seine Mutter, sein Urgroßvater und seine Großmutter sind als Porträts vertreten, gemalt von Großvater Paul. Stylisch in Szene gesetzt auf nachtblauen Wänden und gerostetem Stahl in warmem Ochsenrot.

 

 

 

Dazu gedämpftes Licht und  gemütliche Polstersessel. Alleine das ist schon einen Besuch wert. Und dann noch das köstliche Essen, wunderbar!

das konzept von peterpaul

Köstliche Kürbiscreme als Gruß aus der Küche

David Canisius hat es uns ganz einfach erklärt: die deutsche Küche ist divers und meistens unterschätzt. Doch selbst wenn man die relativ seltene Möglichkeit hat, sie einmal  in einem auf deutsche Küche spezialisiertem Restaurant zu genießen, ist man nach einem Gericht, serviert auf einem großen Teller, meistens hoffnungslos satt!

Abgesehen davon ist das Image der deutschen Küche nicht allzu gut. Schwer und unverdaulich? Nicht im PeterPaul!

 

Eine kulinarische Reise!

Der Koch ist ein kulinarischer Könner, der das schlechte Image der deutschen Küche ad absurdum führt. Und die Tapasgröße der einzelnen Gerichte kommt uns dabei sehr entgegen.

Denn so konnten wir alles probieren! Von den Maultaschen über das  Knusperhuhn, bis hin zu den Tiroler Knödeln, dem Rotkohlstrudel und den Rouladen, alles ist raffiniert delikat und  köstlich!

 

Die Karte ist dabei so abwechslungsreich, dass sowohl Vegetarier (Annabelle), als auch Fleischliebhaber (Tanja) voll auf ihre Kosten kommen. Dazu hatte uns der Kellner einen hervorragenden Grauburgunder empfohlen, traumhaft.

David Canisius ist Gastronom und Gastgeber mit Herz

 

Dank der intimen, gemütlichen Atmosphäre und dem punktgenau gesetzten Licht fühlten wir uns nicht zuletzt auch wegen des freundlichen und fachkundigen Personals so richtig aufgehoben.

 

 

Gekrönt durch die Aufmerksamkeit des Restaurantbesitzers David Casinius, der sich höchstselbst jeden Abend um seine Gäste kümmert.

die nachspeisen

Köstliche Desserts
Hausgemachter Ingwerlikör

Das PeterPaul bietet nicht nur eine kulinarische Rundreise durch die deutsche Küche im salzigen, also deftigen Bereich.

Die Desserts sind von der Auswahl ebenfalls ein echter Genuss.

Auch hier die Tapasgröße, die uns ermöglicht hat sowohl die Hopfenkreation also auch die hausgemachte rote Grütze und die Mini Schwarzwälder Kirschtorte zu probieren.

Und als Abschluss gab es noch den ungewöhnlichen aber unheimlich leckeren Ingwerlikör.

Fazit

Wir kommen wieder!

Im PeterPaul stimmt einfach alles! Atmosphäre, Speisenauswahl und das Preis-Leistungsverhältnis.

Auch die Bar zeigt Liebe zum Detail

Das Tolle ist außerdem: selbst mit wenig Hunger und nur auf ein Getränk ist man hier gut aufgehoben.
Denn dann bestellt man sich einfach seinen Wein, Bier oder Cocktail und ein, zwei Tapas an der Bar und genießt dort einen entspannten Abend.

Sonst unbedingt vorreservieren, denn zu Recht ist das Restaurant jeden Abend sehr gut besucht.

Author

Write A Comment