This post is also available in: Englisch

Logo, der Christkindles-Markt in Nürnberg zählt zu den beliebtesten und traditionellsten Weihnachtsmärkten der Stadt! Doch die zweitgrößte Stadt Bayerns hat auch außerhalb des Weihnachts-Zaubers eine Menge zu bieten. Das habe ich letztens selber erlebt. RTL-Moderatorin Birgit von Bentzel ist hier aufgewachsen und hat TwoTell echte Insider-Tipps verraten.

*Werbung wegen Personen-/Ortsnennung/unbezahlt

Wunsch-Brunnen vor der Frauenkirche

Das Wahrzeichen der Stadt ist die Kaiserburg.  Von dort oben hatte ich einen wunderbaren Blick. Darüber hinaus gibt es andere historische Gebäude, die ich besucht habe. Das kann ich nur empfehlen! Das Albrecht-Dürer-Haus, die Mauthalle, die gotische Frauenkirche oder die Lorenzkirche gehörten dabei zu meiner Sightseeingtour. Birgit von Bentzel empfiehlt: Nürnberg ist unterkellert. Auch da gibt es eine spannende Führungen zum Beispiel in den Felsengängen. Diese sind ein weit verzweigtes Stollen- und Kellersystem unter der Nürnberger Altstadt.“

Birgit von Bentzel

Birgit moderiert in Köln für n-tv und RTL. Wenn Birgit sie ihre Familie in Franken besucht, wird erstmal Karpfen oder Ingreisch gegessen. Das ist eine kulinarische Spezialität der Region, sozusagen fränkischer Kaviar. Den solltet Ihr dann übrigens im Restaurant vorbestellen!

Und hier kommen Birgits brandheiße Empfehlungen für Restaurants: Schlenkerle – das rustikale Lokal im malerischen Fachwerkhaus. Es hat einen Biergarten und bietet Schäufele und andere fränkische Speisen. Da muss man das Rauchbier probieren!

Sonnenuhr

Natürlich „muss“ man in Nürnberg auch eine Nürnberger Bratwurst essen. Die besten gibt es im „Bratwurst Röslein“ oder im „Bratwursthäusle“. Dort werden die Nürnberger Rostbratwürste  in der hauseigenen Metzgerei täglich frisch hergestellt. Gäste können sie auf abgelagertem Buchenholzfeuer gegrillt und auf Zinntellern serviert genießen.

Handwerkerhof

Als Touristin empfinde ich (Tanja) Nürnberg beim Schlendern als sehr malerisch und ursprünglich. Eines meiner Highlights ist dabei der Handwerkerhof am Frauentorturm. Dort gibt es noch traditionelle Handwerkskunst.  Hier kann man tolle, selbst gemachte Produkte kaufen! Von Blechspielzeug bis hin zu edlem Schmuck.

Falls Ihr ein bisschen mehr Zeit mitbringen könnt, hat Birgit noch einen tollen Ausflugstipp für Euch! Sie empfiehlt als Nürnbergerin die Fränkische Schweiz mit einer Einkehr  im Gasthof Seitz .

Heilig-Geist-Spital

Birgit verrät außerdem noch einen absoluten Geheimtipp.  Utz, der Bierkeller mitten im Wald. „Ist zwar etwas schwer zu finden zwischen Wepperdorf und Willerdorf. Dafür wird man aber belohnt mit mega leckeren Bratwürsten! Wenn ihr da mitten im Wald auf der Holzbank sitzt, wisst ihr, warum ich Franken so liebe! Dahin bin ich öfter mit dem Pferd geritten oder der Kutsche gefahren.“

 Natürlich kann man hier auch super shoppen. Dann empfiehlt sich z.B. die Karolinenstraße und der Breiten Gasse.

Mir aber hat besonders das idyllische, historische Nürnberg super gefallen. Ein Stück weit ist es wie eine Zeitreise in die Vergangenheit mit ein bisschen Burgfräulein-Flair!

Idyllisches Nürnberg
Lorenzkirche
Moderatorin Birgit bei der Arbeit

 

 

Author

Write A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.