This post is also available in: Englisch

Ich bin ja ein absoluter Sonnenmensch und so sind wir als Familie in den Sommerferien immer am Meer gelandet. Aber irgendeine Sehnsucht in mir zog mich dieses Jahr in die Berge. Vielleicht hatte ich auch zu viele Folgen von „Ein Schloss am Wörthersee“ mit meiner Oma geschaut. Genau dort wollte ich hin, außerdem hatte ich so viel Positives über diese Region gehört. Und meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Die Mischung aus See und Bergen bescherte uns einen der schönsten Familienurlaube überhaupt.

*Werbung wegen Ortsnennung/unbezahlt

Tschaukofall
Tscheppaschlucht

Wir hatten eine Woche Kärnten gebucht und wohnten in einem kleinen Ort bei Villach. Gleich am ersten Tag stand wandern auf dem Programm. Die Kinder maulten! Laaaaaangweilig! Denkste: es gibt tolle Wanderwege, auf denen man kleine Abenteuer erleben kann. Zum Beispiel der Stollenwanderweg in Bad Bleiberg, der anhand alter, still gelegter Stollen Einblicke in die Bergbautradition liefert. Wer dann noch Puste hat, sollte auf jeden Fall in der „Terra Mystica“ unter Tage fahren. Man rutscht in Bergmannkleidung (sind nur 8 Grad) erst steil bergab, um dann in die unterirdische Grubenwelt einzutauchen!

Terra Mystica

Unser Wander-Highlight war allerdings die Tscheppaschlucht in Ferlach, wo man sich gleich wie Winnetou fühlt. Wasserfälle, wilde Schluchten und eiskalte Gebirgsflüsse waren für meine Stadtkinder ein grosses Abenteuer. Ganz einfach ist der 1,2 km lange Weg über schmale Stiege, zahlreiche Brücken und Leitern übrigens nicht. Aber selbst unsere vierjährige Mina war so fasziniert vom Naturschauspiel, daß sie die Herausforderung super gepackt hat. Allein ein Blick auf den 26 m hohe Tschaukofall belohnt die Strapazen.

Tscheppaschlucht Wanderweg

Weniger anstrengend, dafür märchenhaft ist der 10.000 Quadratmeter grosse Zauberwald in Keutschach am Reuschelesee (allerdings eher für kleine Kinder). Ein echtes Paradies für kleine Märchenliebhaber, denn dort gibt es sprechende Bäume, einen Zauberirrgarten, ein Zwergenland und vieles mehr.

Burg Landskron

Auf Burg Landskron, einer alten Felsenburg nordöstlich von Villach, hat man einen traumhaften Blick über die ganze Region. Dort gibt es auch eine atemberaubende Adlershow sowie ein Affen-Freilandgehege.

Pyramidenkogel

Wer schwindelfrei ist, sollte unbedingt rauf auf den 100 m hohen Aussichtsturm Pyramidenkogel (weltweit höchster Holz-Aussichtsturm). Dort kann man sogar runterrutschen oder es so wie meine Jungs halten: per Freefall runtergleiten.

Free Fall vom Pyramidenkogel

Wir hätten noch so viel mehr machen können, denn Kärnten ist wirklich mega kinderfreundlich. Aber der Urlaub solle ja auch nicht im Stress enden, und so haben wir uns immer mal wieder nette Badestunden am berühmten Wörthersee gegönnt! Da bin sogar ich als Frostbeule rein, denn die Seetemperatur betrug sensationelle 25 Grad! Nicht nur davon war ich schwer begeistert!

Wörthersee
Strandbad Wörthersee

 

 

 

 

 

 

Author

Write A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.