This post is also available in: Englisch

Zugegeben, ich bin ein kleiner Beauty-Junkie und probiere gern Neues aus. Als ich im Netz von einem Augenlid-Trainer gelesen habe, der derzeit in Japan zum Megatrend mutiert, habe ich ihn sofort bestellt und getestet.

Das Beautyteil aus Asien sieht aus wie eine Plastikbrille, die man auf der Nase trägt, allerdings ohne Gläser. Bei Amazon  habe ich den „Eyelid Trainer“ für 13 Euro bestellt. Nach rund 2 Wochen kam er aus Asien per Post. Leider ist die ganze Anleitung in asiatischer Schrift. Zwar gibt es großflächige Bilder, doch ich war froh, als ich im Internet eine Beschreibung auf Englisch gefunden habe. Demnach soll man den Augenlid-Trainer etwa 5 Minuten täglich tragen.

Der Clou: es gibt kleine Plastikbügel, die man sich ins Lid klemmt und die so die Muskulatur stärken sollen. Das Auge kann man quasi nicht mehr zumachen. Bei jedem Blinzeln werden die Mini-Muskeln angespannt. Zuerst ist es etwas ungewohnt, aber ich habe mich recht schnell daran gewöhnt und den Lid-Trainer rund 2 Wochen fast täglich für 5 Minuten getragen. Das geht am einfachsten beim Fernsehen! Und die 5 Minuten sind ja immer irgendwie drin.

asiatische Beschriftung
die Bilder sind aber selbst erklärend

 

 

 

 

 

Japanische Frauen versprechen sich davon Europäisch-förmige Augen. Viele Frauen mögen dort den typisch asiatischen Look mit „Mandelaugen“ nicht und lassen sich ihre Augen „westlich“ operieren. Südkorea hat mittlerweile Brasilien in puncto Schönheits-Operationen überholt. Die Lid-OP ist eine der häufigsten.

Plastik-Brille

Für uns Europäerinnen wiederum verspricht der Augenlid-Trainer die Augen größer wirken zu lassen. Und er soll auch zwei unterschiedlich geformte Augenpartien angleichen. Wenn also ein Auge mehr hängt, sollte man nur einen Lid-Bügel benutzen, um dort mehr nachzuhelfen.

 

beim fernsehen stört die Brille kaum

 

 

 

 

 

 

Nach 2 Wochen muss ich allerdings resignieren, denn einen großen Unterschied kann ich noch nicht in meiner Augenpartie feststellen. Vielleicht passiert das aber auch erst nach ein paar Monaten. Ich trage das Ding mal noch ein Weilchen weiter. Falls sich hier eine Lid-Revolution einstellen sollte, lasse ich es Euch natürlich wissen.

Author

6 Comments

  1. Markus Schryber Reply

    Denke 2 Wochen sind schon kurz als das eine Wirkung eintreffen könnte, finde ich. Bin mal auf weitere Infos von dir gespannt nach einigen Wochen. Lass es mich bitte wissen Tanja. Könnte vielleicht auch was sein für mich, vielleicht

    • Hallo Markus, ich probiere es auf jeden Fall noch etwas weiter, bin auch ganz gespannt!

      • Und Tanja natürlich auch, sie macht das ja schon etwas länger und wird Dir dann berichten. 😉

  2. Schryber Markus Reply

    Toller Artikel. Werde diesen Bericht weiterverfolgen und bin mal deinen Kommentar in einigen Wochen gespannt. Denke haben einige Leute ähnliche Probleme. Und wenn es funktioniert. Wieso nicht ausprobieren

    • Ja, mal sehen! Ich bin allerdings ziemlich skeptisch, weil sich ja bisher gar nichts getan hat. Aber wer weiß!

      • Schryber Markus Reply

        Vielleicht dauert es ein bißchen länger bis die Wirkung eintrifft Annabelle. Aber ich bin da auch eher skeptisch, bei etwas wo 13 Euro kostet. Anstelle einer teuren OP, Lidstraffung. Aber wer weiss … ohne versuchen, kein Erfolg möglich. Warten wir mal eure Berichte ab. Viel Spaß beim tragen Dir und Tanja
        Schade bin ich der einzige der kommentiert mit Euch

Write A Comment